Riesentausendfüßer

Ich bin mit den Fotos nicht ganz zufrieden.  Obwohl die Luft oben im Insektarium längst nicht so warm und feucht ist wie unten im Aquarium/Terrarium, hatte ich auch hier mit ständigem Beschlagen der Linse zu kämpfen. Wenigstens blieb aber das Gehäuse der Kamera trocken und mit immer wieder die Linse abwischen konnte ich ein paar Bilder von diesem faszinierenden Tier machen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

6 Gedanken zu “Riesentausendfüßer

    • Danke, aber die Linse war trübe.
      Die haben sicherlich gleiche Vorfahren. Diese Gliedertiere sind ja lebendige Fossilien, die es so schon seit der Urzeit auf der Erde gibt. Die haben ja auch die Dinosaurier überlebt.

      Gefällt mir

  1. Hier, lieber Dieter like ich dieses Mal mal nicht, weil ich mir dir Fotos gar nichterst angesehen habe. Mir läuft es kalt den Rücken runter und ich bekomme Gänsehaut bei deren Anblick. Kann ich doch verhindern, oder??😉😩

    Gefällt 1 Person

    • *lautlach*, jetzt muß ich gerade so Fuffzig Jahre zurück und an meine Schwester Angelika (2 Jahre älter) denken. Als Panz fand die Regenwürmer eklig. Die tun ja nun wirklich nix und sind einfach nur schön, wenn man sie genauer ansieht. Angelika fing jedesmal an zu kreischen, wenn man ihr einen Wum vor die Nase hielt. Einmal habe ich ihr vor dem zu Bett gehen eine Handvoll sauber abgewaschene große, fette Regenwürmer aufs Kopfkissen gelegt. Die hat gekreischt! Gemein, nö? 😀
      Ja, es war ganz schön anstrengend mit 4 Schwestern aufwachsen zu müssen. 😀

      Oh, oh, grause dich jetzt bitte nicht, liebe Rose, ich werde aber noch das eine oder andere Krabbelviech aus dem Insektarium zeigen. 🙂

      Gefällt 1 Person

      • aber du glaubst es nicht, Dieter, beim Lesen deiner Antwort hatte ich wieder dieses Schütteln am ganzen Leibe … brrr. Ich mag Regenwürmer heute immer noch nicht.
        Die Sache mit den vier Schwestern: wenn du der Älteste bist, hätte du dich doch gegen die Damen wehren können, etwas schlechter sieht die Situation aus, wenn du in der Mitte oder sogar am Schluss geboren wurdest. Dann kann ich aus deiner Sicht die Regenwürmersache recht gut verstehen. Jedenfalls habe ich mich köstlich amüsiert😀
        Was meinst du wohl, warum ich bei Hagenbeck NICHT ins Tropenaquarium gehe …..

        Gefällt 1 Person

        • Ich bin der Mittlere. Wir sind ja direkt am Wald groß geworden. Ein Bach mit Weiher und etwas Sumpf war auch in der Nähe. Als Pänz haben rir alles mögliche Viehzeug gesammelt, nach Hause geschleppt und in Mutters Einmachgläser gesteckt. Du kannst dir vorstellen wie „begeistet“ sie jedes Mal war, wenn sie unsere Zimmer inspiziert hatte. 😀
          Unsere Geli war aber immer eine Zimperliese, die nichts anfassen mochte. Von unseren Schwestern wurde sie aber noch viel mehr geärgert, als von mir. Heute schmunzelt sie darüber. 🙂

          Gefällt 1 Person

Vielen Dank für ein paar freundliche Worte hier. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s