Südpudu (Pudu pudu)

Mit einer Körpergröße von 30-40 cm ist der Südpudu die kleinste Hirschart der Welt. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet sind die feuchten Andenwäldern Chiles bis auf eine Höhe von 1500 m. Mit seiner gedrungenen Körperform und der rotbraunen Färbung ist der kleine Hirsch gut an ein Leben im dichten Unterholz angepasst. Die männlichen Tiere haben ein einfaches Stangengeweih, das nur 5 bis 10 cm lang wird. (Info-Quelle: Zoo Köln)

Das Gehege dieser scheuen Tiere, das von einer dichten Gestrüpphecke umgeben ist und vom Weg aus leicht übersehen wird, liegt versteckt zwischen der Anlage der großen Ameisenbären und dem Haus für südamerikanische Affen. Ich mußte auf eine Bank steigen, um über die Hecke hinweg fotografieren zu können.

Advertisements

9 Gedanken zu “Südpudu (Pudu pudu)

  1. Wüsste nicht dass ich die schon mal gesehen habe^^ Toll dass du dir die Mühe mit der Bank gemacht hast. Dafür bist du belohnt worden, und ein dankeschön dass du es mit uns teilst.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    Gefällt 1 Person

    • Ich bin da schon so oft vorbei gegangen, gestern hatten sie sich zum ersten Mal auf einer freien Fläche des Geheges gezeigt. Da mußte die Chance genutzt werden, egal wie. 🙂

      Gefällt mir

Vielen Dank für ein paar freundliche Worte hier. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s