Tapire und Capybaras

sind auf einer gemeinsamen Außenanlage vergesellschaftet.

dsc_7254Hier wird auch das Futer geteilt.

Und wie das so ist, was vorne rein geht, muß irgendwann hinten wieder raus.

dsc_7261

Wie auch in der freien Wildbahn, sucht der Tapir auch in Gefangenschaft das Wasser auf, um seine großen und kleinen Geschäfte zu verrichten. Im südamerikanischen Dschungel hinterlassen die Tapire auf diese Weise dem größten Jäger und Feind der Tapire, dem Jaguar, so wenig Duftmarken wie möglich.

dsc_7262

Keine Sorge, da ist kein Blut im Wasser. Das sieht nur so aus. Die blutrote Färbung des Wassers wird durch die Stoffwechselprodukte der Tapire verursacht.  🙂

dsc_7260Das Capybara scheint sich nicht daran zu stören. Es benutzt den gleichen Pool zum Baden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tapire und Capybaras

Vielen Dank für ein paar freundliche Worte hier. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s