Im Eulenkloster

Die Eulen im Eulenkloster (klick hier) sind tagsüber nicht immer leicht zu finden. Die meisten zeigen sich gar nicht erst, sondern verharren in ihren Schlafnischen im Gemäuer. Diese kann man als Besucher kaum einsehen. Fotografieren ist im Eulenkloster recht schwierig. Von den spiegelnden Glasscheiben einmal abgesehen, versperren auch Zweige oder Blätter oft die Sicht. In der Außenvoliere konnte ich zum ersten Mal 2 Bartkäuze (Strix nebulosa) entdecken.

(Bilder zum Vergrößern anklicken)

Im Inneren, in der Voliere in der bisher ein Uhu lebte, ist jetzt ein junger Brillenkauz (Pulsatrix perspicillata) untergebracht. Daß es ein Jungvogel ist erkennt man an dem noch vorwiegend weißen Gefieder. Der kleine Kauz ist im Frühjahr im Zoo geschlüpft, wurde aber von seinen noch sehr jungen Eltern nicht versorgt. Tierpfleger haben das Käuzchen von Hand aufgezogen.

Er schaute mich sehr streng an, als der Spiegel der Kamera klackte.   🙂

Am einfachsten zu fotografieren war der Schwarzstorch in der Freiflughalle.

dsc_7571

Advertisements

5 Gedanken zu “Im Eulenkloster

Vielen Dank für ein paar freundliche Worte hier. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s