Schützenfisch (Toxotes jaculatrix)

Dsc_5545

Der ca 20 cm große Fisch ist mit den Barschen verwandt. Er ist in den küstennahen tropischen Brackwassergebieten vom Roten Meer über Indien, China, Thailand, die Philippinen bis nach Australien verbreitet. Am häufigsten findet man ihn in den Mangrovenwäldern von Lagunen und Flußmündungen. Sein Name leitet sich von seiner einzigartigen Jagdtechnik ab: Der Schützenfisch „schießt“ seine Beute (Insekten) mit einem kräftigen, gezielten Wasserstrahl von Blättern ab. Die Insekten fallen ins Wasser und der Fisch kann sich seine Beute schnappen, falls nicht ein Kollege flinker ist. Schützenfische betreiben nämlich sehr gerne Mundraub.  🙂

DSC_5305

Mit seiner geraden Rückenlinie und dem oberständigen Maul ist der Schützenfisch perfekt an die Nahrungsaufnahme an der Wasseroberfläche angepasst. Sie lauern dicht unter der Wasseroberfläche auf ihre Beute. Die Menge des abgeschossenen Wasserstrahls kann der Fisch genau auf die Größe seines Beutetiers anpassen.  Die Jagdtechnik muß der Fisch allerdings erst erlernen.

Noch einige Fotos in der Slideshow:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

3 Gedanken zu “Schützenfisch (Toxotes jaculatrix)

Vielen Dank für ein paar freundliche Worte hier. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s