Die Niederungsrinder vom Clemenshof

DSC_6065

Schwarzbunte und Rotbunte Niederungsrinder sind eine stark gefährdete Hausrindrasse. Sie entstand im 16. Jahrhundert in den Niederungsebenen von den Niederlanden bis Dänemark. Die Rasse gehört zu den Zweinutzungsrassen, d.h. diese Rinder können  sowohl für die Milch- als auch für die Fleischproduktion eingesetzt werden. Jahrhundertelang wurden diese Rinder in den norddeutschen Tiefebenen bis in die Mittelgebirge gehalten.

Im 19. Jahrhundert wurden Schwarzbunte Niederungsrinder in die USA exportiert. Dort wurden sie auf Milchleistung gezüchtet, woraus die Rasse Holstein Friesian entstand. Diese auf Rekordleistung gezüchtete Milchrinderrasse verdrängt heute ihre Stammform. (Info Quelle: Zoo Köln)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(Slideshow mit 9 Bildern)

Die beiden auf dem Clemenshof gehaltenen Kühe haben jeweils 1 Bullenkalb geboren: Der Schwarzbunte erblickte November 2015 das Licht der Welt, der Rotbunte im März 2016.

Advertisements

3 Gedanken zu “Die Niederungsrinder vom Clemenshof

Vielen Dank für ein paar freundliche Worte hier. :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s